Die Suzuki-Methode

"Talent ist kein Zufall der Geburt” als Leitspruch gibt jedem Kind die gleiche Chance. Dr. Sinichi Suzukis erfolgreiche Methode baut auf dem Prinzip der Muttersprache auf. Jedes Kleinkind lernt die Sprache seiner Eltern durch bloßes Hinhören und Nachsprechen. Er entdeckte, dass Kleinkinder auf ähnliche Art und Weise fähig sind, ein Musikinstrument zu erlernen. Er konnte sich nicht mit der Idee anfreunden, dass bestimmte Kinder mit Talent auf die Welt kämen, andere dagegen nicht. Jedes Kind, das gute Trainings- und Umfeldbedingungen hat, kann ein hohes Maß an Fertigkeiten entwickeln. In der Oberlin Gitarrenschule beginnt die Talentförderung nach der Suzuki-Methode ab 3 Jahren.

Eines der wichtigsten Elemente der Suzuki Methode ist das tägliche Musikhören, um bei Kleinkindern die Entwicklung eines musikalischen Feingefühls zu fördern. Die Kinder bekommen unbewusst ein Gefühl für Rhythmus und Melodie, was den Lernprozess erheblich erleichtert und beschleunigt. So, wie das Alphabet erst dann den Kindern beigebracht wird, wenn sie ihre Muttersprache sprechen, sollte auch das Notenlesen erst dann im Unterricht eingeführt werden, wenn die Kinder ihr musikalisches Gehör, Gedächtnis und ihre Spielfertigkeit entwickelt haben.

Die SchülerInnen der Oberlin Gitarrenschule überzeugten mehrmals die Jury bei „Jugend musiziert“ mit ausschließlichen Erstplatzierungen.

Informationen und Probestunden: 040-31 81 65 49


Suzuki_Methode

Suzuki Methode